Kategorien
Unkategorisiert

Neue Studie von Unicef zu psychischer Gesundheit

Eine neue Unicef-Studie zu psychischer Gesundheit und Jugendlichen, auch im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie, ergibt alarmierende Ergebnisse: ein Drittel der 14- bis 19-Jährigen in der Schweiz und in Liechtenstein sind von psychischen Problemen betroffen. Jeder elfte Jugendliche hat schon versucht, sich das Leben zu nehmen. Unicef fordert daher Investitionen in die Sensibilisierung und Prävention.

Mehr

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.