Kategorien
Geflüchtete Kinder und Jugendliche

Fachartikel zu Geflüchten und Sozialer Arbeit/OKJA

In der aktuellen Lage benötigen Fachpersonen der OKJA nicht nur Faktenwissen zu rechtlichen und praktischen Fragen, es lohnt sich auch sich (wieder einmal) in grundlegende Betrachtungen zu Geflüchteten in der Sozialen Arbeit und der OKJA einzulesen. Hier zwei Tipps.

SozialAktuell 2020, Junge Asylsuchende: Chancen und Herausforderungen für die Soziale Arbeit

Zeitschrift „deutsche jugend“ Heft 4/2016, Ulrich Deinet, Offene Kinder- und Jugendarbeit mit Flüchtlingen: Herausforderung und Chance

Kategorien
Psychische Gesundheit

Psychische Gesundheit: wie die OKJA handeln kann

Die Angebote der OKJA spielten während der Corona-Pandemie eine zentrale Rolle in der Prävention und Früherkennung von psychischen Problemen. Sie tun dies aber auch grundsätzlich und jederzeit. In diesem Dokument stellt der DOJ dar, warum und wie die OKJA in diesem Bereich aktiv ist, und umreisst wie sie sich diesbezüglich fachlich entwickeln könnte (Stand März 2022). Das Dokument richtet sich primär an Einrichtungen und Fachpersonen der OKJA.

Lesen

Kategorien
Geflüchtete Kinder und Jugendliche

Wissen zu Flucht und Trauma

Flucht bedeutet leider auch oft Traumatisierung von Kindern und Jugendlichen. Damit können auch Fachpersonen der OKJA bei Kontakten mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen in Berührung kommen. Daher sit es hilfreich, sich Grundwissen dazu anzueigenen. Zwei Lesetipps.

Schweizerisches Rotes Kreuz SRK

Zürcher Arbeitsgruppe Kind und Trauma

Kategorien
Geflüchtete Kinder und Jugendliche

Gesundheitsförderung von Flüchtenden

Gesundheitsförderung Schweiz hat eine Seite erstellt zu Initiativen und Materialien zur Unterstützung von Geflüchteten in Gesundheitsfragen. Weiter Beispiele sind gesucht.

Mehr erfahren

Kategorien
Geflüchtete Kinder und Jugendliche

Rechte von Geflüchteten

Wo finden sich Informationen zu den Rechten von Geflüchteten aus der Ukraine und anderen Ländern in der Schweiz? Welche Rechte haben sie und was gilt es zu wissen in Sachen Unterbringung, Aufenthaltsstatus, Schule und Beruf und so weiter. Hier finden sich einige hilfreiche Hinweise zu ausführlicher Information.

Staatssekretariat für Migration, Fragen und Antworten zur Ukraine-Krise

Schweizerische Flüchtlingshilfe, FAQ für Schutzsuchende aus der Ukraine

Schweizerische Flüchtlingshilfe, Unbegleitete minderjährige Asylsuchende

humanrights.ch, Unbegleitete minderjährige Asylsuchende in der Schweiz

SODK und KOKES, Merkblatt zum Umgang mit schutzbedürftigen Kindern aus der Ukraine

Kategorien
Geflüchtete Kinder und Jugendliche

Schutzstatus S und lernen aus der Flüchtlingskrise

Ukrainer*innen, Syrer*innen, Afghan*innen: Alle sind aus Kriegs- und Konfliktzonen geflohen. Aber warum bekommen die einen den Schutzstatus S, während die anderen mit Schutzstatus F nur vorläufig aufgenommen werden? Es ist Zeit für ein flexibleres Asylwesen, schreiben Forschende der ZHAW in einem Onlinebeitrag.

Lesen

Kategorien
Digitale Jugendarbeit

Praxiswissen zu digitaler Jugendarbeit gesucht

Die Online-Wissensplattform www.oja-wissen.info soll mit Praxiswissen zu ausgewählten Themen erweitert werden. Daher ist der DOJ auf der Suche nach Hinweisen, als erstes zum Thema digitale Jugendarbeit. Willkommen sind Arbeitsmaterialien, Konzepte und Ähnliches. Diese werden mit der Wissensplattform Fachpersonen aus der Schweiz, aus Deutschland und aus Österreich zur Verfügung gestellt. Wir danken für alle Hinweise, die bis am 6. Mai 2022 direkt auf der Plattform eingegeben werden können.

Eingeben

Kategorien
Corona Positionierung/Lobbying OKJA/KJF Unkategorisiert

Appell: Generationensolidarität und mehr Normalität für junge Menschen

Die Corona-Pandemie dauert an, das Alltagsleben aller Altersgruppen bleibt eingeschränkt, und es zeichnen sich längerfristigen Folgen ab – vor allem für die jüngere Generation.

Der Dachverband Offene Kinder- und Jugendarbeit Schweiz (DOJ) und der Schweizerische Seniorenrat (SSR) fordern den Bundesrat auf bei der Neubeurteilung der Corona-Massnahmen anfangs Februar 2022 den grundlegenden Bedürfnissen und dringenden Nöten aller Altersgruppen, vor allem aber der jungen Menschen Rechnung zu tragen.

Eine Allianz von Organisationen aus den Bereichen Alter, Jugend und psychische Gesundheit trägt diese Forderungen: Solidarität für und zwischen den Generationen, mehr Normalität für junge Menschen und umfassende Betrachtung der Corona-Krise unter Berücksichtigung der psychischen und sozialen Dimension der Pandemie und deren Folgen.

Der Appell wird unterstützt von Pro Juventute Schweiz, Pro Mente Sana, SAJV, UNICEF Schweiz und Liechtenstein sowie dem Verband Schweizer Musikclubs und Festivals PETZI.

Die ausführlichen Argumente, der Handlungsbedarf sowie die Forderungen finden sich im Appell.

Appell Generationensolidarität

Medienmitteilung DOJ und SSR (27.1.2022)

Foto: Benjamin Ranger/Unsplash

Kategorien
Corona Unkategorisiert

Neue Studie von Unicef zu psychischer Gesundheit

Eine neue Unicef-Studie zu psychischer Gesundheit und Jugendlichen, auch im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie, ergibt alarmierende Ergebnisse: ein Drittel der 14- bis 19-Jährigen in der Schweiz und in Liechtenstein sind von psychischen Problemen betroffen. Jeder elfte Jugendliche hat schon versucht, sich das Leben zu nehmen. Unicef fordert daher Investitionen in die Sensibilisierung und Prävention.

Mehr

Kategorien
Corona Unkategorisiert

Merkblatt „Impfen – ja oder nein?“ für Jugendliche

UNICEF Schweiz und Liechtenstein hat ein Merkblatt zum Thema „Impfen – ja oder nein?“ für Jugendliche veröffentlicht. Es soll als Leitfaden für die Entscheidungsfindung dienen und listet auch wichtige Anlaufstellen und Informationsplattformen auf.

Zum Merkblatt