Kategorien
Aufsuchende Jugendarbeit

Aufsuchende Präsenz

Die Bedeutung des öffentliche Raumes für Jugendliche wird gerade jetzt sehr deutlich. Und damit auch die der Aufsuchenden Arbeit. Die UNICEF empfiehlt den Gemeinden in ihrem Merkblatt fünf Handlungsmöglichkeiten, eine davon ist Aufsuchende Arbeit. Unsere Jugendarbeit hat die Stundenanzahl darin massiv erhöht und dabei erfahren, dass Jugendliche die jetzt draussen sind, auf Kontakte mit der Jugendarbeit angewiesen sind. Weil sie auf Informationen zu den Schutzmassnahmen angewiesen sind, sich nicht ausschliesslich digital austauschen wollen, viele zuhause in Konflikte geraten und deshalb Ausweichmöglichkeiten suchen. Der öffentliche Raum ist weitgehend unbesetzt aktuell. Für viele Jugendliche ist das attraktiv und die Offene Jugendarbeit muss gerade hier direkte Kontaktmöglichkeiten schaffen.

Mehr zu den Massnahmen der Stiftung für Kinder- und Jugendförderung

Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.